Der Countdown läuft....

Obwohl man sich im letzten Jahr vorgenommen hat alles ganz anders zu machen, gerät man auch dieses Jahr wieder in den vorweihnachtlichen Stress; die letzten Geschenke besorgen, nach Möglichkeit die tollsten überhaupt, den schönsten Baum kaufen, von denen, die noch übrig sind weil sie keiner mehr haben wollte, die alljährliche Gans beim Metzger abholen in der Hoffnung, dass es nicht wieder so ein zäher Vogel wie im letzten Jahr wird, geduldig in der Schlange am Supermarkt ausharren und sich nicht von den Leuten nervös machen lassen, die mit Panik in den Augen durch den selben rennen, weil es morgen ja nichts mehr gibt,...

 

Aber wenn man dann nach Hause kommt, es duftet nach Plätzchen und die „Christmas Classics“ CD läuft,  die Kinder haben Punsch gemacht und rennen einem freudestrahlend mit einer randvollen Tasse entgegen (schade nur, dass Cuba sich noch dazwischenquetscht und einem unbedingt noch ein Küsschen geben will), im Kamin brennt das Feuer, und Khaya begrüßt einen mit einem sachten Schwanzwedeln, ohne dabei den Platz vorm Kamin zu verlassen....während Aaron in seiner Weisheit des Alters geduldig auf seine Gelegenheit wartet, in diesem Moment fällt alles von einem ab und man kann sich tatsächlich auf das Fest freuen und die ganz besondere Atmosphäre wieder spüren und geniessen.

 

Wir wünschen Euch allen genau solche Momente, bleibt gesund und kommt gut ins nächste Jahr!

 

Kassel, 10. + 11. 12 2010

So ein ....!!! Das Wochenende fing so gut an - am Samstag gab Cuba sein Debüt in der offenen Klasse. Diesmal war der Hibbel am anderen Ende der Leine, denn ich war ganz schön nervös! Cuba gab sich eher wie Prinz Valium und trotz des Temperaments einer Schildkröte reichte es für ein tolles V3 bei der mit 14 von 20 gemeldeten Rüden  stark vertretenen Konkurrenz!!!

 

Am Sonntag allerdings war Cuba wieder das Rühr-mich-nicht-an-Bienchen und machte ziemlich Theater beim Zähne zeigen. Auch wenn es nachher klappte, kamen wir um folgenden Kommentar von Herrn Klopsch nicht herum:

 

"...ein vorzüglicher Hund, aber so wie er sich im Ring gebärdet hat, kann ich ihm leider nur ein sg geben. Können Sie damit leben?"

 

Natürlich kann ich das --- Aber ich hätte gern gewußt, was er gemacht hätte, wenn ich nein gesagt hätte JJJ

Es gibt wirklich schlimmeres, aber angesichts des bis auf den letzten Satz doch recht vielversprechenden Berichts ist es trotzdem schade:

 

"2 jähriger Rüde, substanzvoll und korrekt aufgebaut, maskuliner Kopf, korrekt getragene Behänge, kräftiger Fang, korrekt schließendes Scherengebiss, sehr gute Hals-Nackenlinie, kräftiger Rücken, sehr gute Brusttiefe, sehr gute Vorbrust und Front, sehr gute Winkelung vorn und hinten, starke Laufknochen, kompakte, geschlossene Pfoten, flüssiger Bewegungsablauf, korrekte Trittfolge, sehr ängstlich bei der Zahnkontrolle" 

 

Seltsam ist nur, das sich Cuba keine 5 Minuten später von einer für ihn völlig unbekannten Person ohne mit der Hundewimper zu zucken die Zähne kontrollieren lässt.......

 

Wir verabschieden uns für dieses Jahr vom "Showbusiness", werden fleissig üben und wünschen allen zwei-und vierbeinigen Freunden und Mitstreitern noch eine schöne Vorweihnachtszeit!!!

es hat kräftig geschneit und es ist wunderschön ... zumindest für die Hunde!!! Während wir Zweibeiner unsere liebe Mühe mit dem Beseitigen der Schneeberge haben, flippen unsere Vierbeiner komplett aus: Sogar Aaron, unser bald 14-jähriger Senior mischt noch mit, zieht sich dann aber auch beizeiten zurück, da Cuba und Khaya einfach zu viel Power haben. Es macht wahnsinnig Spaß den Beiden zuzusehen!!!

Klickt auf das Bild für weitere Bilder...

Was für ein Tag!!!

Er begann nach diesen verregneten Tagen tatsächlich mit Sonnenschein und mit einem 2 1/2 stündigen Spaziergang durch den Wald. Anschließend gab es ein leckeres Frühstück, eine ausgiebige Massage, dann wurde ein bischen geschlafen, nochmal eine Runde draußen getobt, geknuddelt, geherzt und geschmust , dann wieder ein bischen geschlafen und zum Schluss ein besonderes Dinner..... so stellt man sich seinen Geburtstag doch vor, oder?

 

Happy Birthday Scubidoo, schön dass es Dich gibt!!!

 

Des Rätsels Lösung.....

ist nun hoffentlich tatsächlich gefunden!!! Cuba hat im Lendenwirbelbereich eine Nervenentzündung, die aller Wahrscheinlichkeit nach durch einen eingeklemmten Nerv verursacht wurde. Er ist in seiner Bewegung zwar überhaupt nicht eingeschränkt, die leichteste Berührung bereitet ihm aber Schmerzen, und das war auch der Grund, warum es Frau Stracke bei der ZZP unmöglich, war ihn "anzufassen". Die Neuraltherapie und die Medikamente zeigen aber schon ihre Wirkung und zuhause wird Scubidoo gehegt und gepflegt, trägt draussen schon sein schickes Mäntelchen (JJJ), und der Platz vor unserem Kamin ist exklusiv für ihn reserviert... 

 

Holland, Oktober 2010

Es war mal wieder einfach nur schön!!! Cuba ist zwar immer noch nicht ganz in Ordnung, das hat ihn aber nicht davon abgehalten zusammen mit Khaya und der Hälfte der vierbeinigen Wakatis den herrlichen Strand von Breezand unsicher zu machen. Von Sonne pur bis Sturm war alles dabei und die Beach-Häuser ermöglichten es uns, den Strand und das Meer von morgens bis abends zu genießen. Kurz gemacht: Es war eine herrlich enspannte Woche und jetzt sind wir gerüstet für den Winter.... zumindest für die ersten Tage .....JJJ  Fotos

ZZP des DZRR in Schweinfurt, 09.10.2010

Außer Spesen nichts gewesen.... ungefähr so könnte man es bezeichnen! Scheinbar hatte Cuba sich beim Toben und Rennen im Bereich der Rippen verletzt, sodass wir dem ortsansässigen Tierarzt einen Besuch abstatten mussten. Der konnte ihm mit einer Spritze zwar ein bischen Erleichterung verschaffen, aber die Teilnahme an der Prüfung war nicht drin. So blieb uns nichts anderes übrig, als den herrlich sonnigen Herbsttag zu geniessen und uns mit Achim und Britta über Zazus bestandene Prüfung zu freuen. Echt schade, aber bei der nächsten ZZP sind wir dann hoffentlich in topform dabei!!! 

Jetzt schicke ich Cuba erstmal eine Woche nach Holland zur Kur. Strand und Meer werden ihm bestimmt gut tun....... und mir auch JJJJJ

Gemeinschaftszuchtschau Recklinghausen, 25./26.09.2010

So eine Ausstellung ist ja immer wieder spannend:

 

Am Samstag wird der zugegebenermaßen mal wieder etwas hibbelige Cuba mit einem sg4 platziert, was uns angesichts der Konkurrenz von 9 weiteren Rüden wirklich freute.

Am Sonntag ist Cuba total enspannt...fast schon zu entspannt, was zu auffordernden Handzeichen von Frau de Ridder-Onghena bezüglich seines Lauftempos führte. Das schien er aber verstanden zu haben und als es darauf ankam, legte er einen "klitzekeinen" Zahn zu und erlief sich sein erstes V1 in der Zwischenklasse - Jippieh!!!

 

Aus dem Richterbericht: ...ein gut proportionierter Rüde, guter Typ, korrekte Größe, trockene Kondition, gute Kopfform, feiner Faltenbau, gut getrag. Ohr, gute Lefzentiefe, trockener Hals, braucht etwas mehr Schulterwinklg., prima Körper, schöne Oberlinie, gut gestellte HH, macht eine gute Bewegung, wird gut vorgeführt (Anm.d.Red.: DANKE !!! J)

 

Es war mal wieder ein schönes Ausstellungswochende in netter (alter und neuer) Gesellschaft, und es ist auch immer wieder schön, wenn man sich trotz der ganzen Konkurrenz auch noch für andere freuen kann.....

Ach übrigens: Danke, Ingrid und Britta, Eure Babysitterqualitäten sind hervorragend!!!

Nieheim, 29.08.2010

Am Sonntag morgen "schwammen" wir nach Nieheim zur Clubschau des DZRR. Obwohl Cubas Präsentation eher einem Tänzchen glich und er zum Ende hin echt genervt von den ganzen Fliegen war, die ihn in der Reithalle des wunderschön gelegenen Hofes Externbrock ärgerten, konnte er Herrn Sanders überzeugen und erhielt ein V3 mit einem sehr schönen Bericht. Alles in allem war es ein sehr netter Tag, vor allem aber auch weil immerhin 5 Wakatis nebst Zweibeinern zusammengekommen waren. Zu den Erfolgen von Cubas Geschwistern und Halbgeschwistern, v.a. zu Lubayas genialem Showdebut, gibt es auf www.Wakati-Mzuri.de mehr zu lesen. Vielen Dank auch noch mal an Britta und Achim für das Wiegen und Tragen meines kleinen Pupsungeheuers :))))) und an Michi für die schönen Bilder!!!

Die Wakatis von links nach rechts: Cuba, Lubaya, Zazu, Badru und Amani

Bad Wildungen, 24.07.2010

Nach unserer kleinen Auszeit vom "showbusiness" ging es mit Marcs und Rubens Verstärkung am sehr frühen Samstag morgen nach Bad Wildungen zur Spezial-Rassehunde-Austellung . Cuba präsentierte sich diesmal ohne Hampelei und auch die Zähne zeigte er brav.... Unter dem sehr kritischem Blick von T. Savolainen (FIN) belegte er den dritten Platz, über den ich mich angesichts der starken Konkurrenz von 12 Rüden sehr gefreut habe. Das sg hat mich ehrlich gesagt anfangs etwas überrascht, aber im Hinblick auf die Gesamtbewertung (2 x v, 6 x sg, 4 x g) und den schönen Richterbericht kann ich sehr gut damit leben - Cuba war das alles ziemlich schnuppe... wie man sieht, interessierten ihn nur die Leckerchen, die es zur Platzierung gab. Alles in allem war es ein schöner, entspannter Tag, bei nahezu perfekten Ausstellungswetter, netter Gesellschaft und v.a. leckerem Spaghettieis, um dass mich viele beneideten....Du solltest öfter mitkommen Mchen....J J J

13.07.2010, 0.14 Uhr

 

Ruben ist geboren und wir sind sehr glücklich, dass der Kleine gesund ist und noch ein bischen mehr Leben in unsere Familie bringt.

Die erste Kontaktaufnahme verlief wie erwartet..... "Häh??? Was bist Du denn und wie riechst Du und was kannst Du?" Ganz vorsichtig wurde er beschnuppert, sogar Cubas Rute schien vorsichtig zu wedeln, nach dem Motto "bloß nicht zu viel Wind machen....".

 

Zwar nicht ganz so spektakulär, aber trotzdem ein Grund zur Freude: In der Post war heute ein Brief mit folgendem Inhalt:


HD A2, ED-Grad 0, OCD frei

 

Was anderes hatten wir aber auch eigentlich nicht erwartet ;))

Jetzt ist es offiziell....... :))))

Gießen, 30.05.2010

Nein, meine Zähne zeig ich nicht......

 

das war heute Cubas Motto und er schaffte tatsächlich fast den ganzen Ring im Rückwärtsgang..... Na ja, auch sonst war es heute nicht wirklich einfach mit ihm. Da ich mich ja in "Babybauchpause" befinde, war Züchterpapa Achim so nett und lief mit Cuba. Aber so sehr er auch "kämpfte", Cuba hat es ihm alles andere als einfach gemacht und so reichte es gerade für ein sg4 von Herrn Müller. Für uns alle drei eine ungewohnte Situation - Achim mit einem Wibbel an der Leine, (nicht wie Zazu, die heute übrigens absolut souverän ein V1 erhielt und auch noch beste Hündin wurde!!!), Cuba nicht mit Mutti im Ring und ich als "Zuschauer". Insofern verbuchen wir das ganze unter "nicht ganz gelungen" und werden wohl ein bischen üben :)))

Weitere (kuriose) Einzelheiten zu der Ausstellung gibt es übrigens auch bei www.Wakati-Mzuri.de zu lesen...

VDH Europasieger Ausstellung Dortmund 2010

In Dortmund erreicht Cuba was ich nicht zu hoffen gewagt hatte: Er gewinnt bei einer super starken Konkurrenz mit 17 gemeldeten Rüden die Jugendklasse und wird somit

 

JUGEND-EUROPASIEGER 2010

 

Das er mit diesem V1 in seiner letzten Jugendklasse-Ausstellung auch noch  die Bedingungen für den Deutschen Jugendchampion VDH und Deutschen Jugenchampion DZRR erfüllt...... was soll man dazu noch sagen!!!

 

Ich bin einfach nur stolz auf meinen Scubidoo!!!

47. Int. Rassehunde-Ausstellung Lingen 2010

Es war früh, als der Wecker klingelte, seeehr früh. Aber das Aufstehen hat sich gelohnt! Ein bischen neidisch auf die Retriever, die sich bei dem herrlichen Wetter draußen präsentieren durften, waren wir ja schon aber das war schnell vergessen, als sich Cuba unter dem sehr strengen Blick von Richter Joop Hiddes den ersten Platz erlief und somit sein zweites V1 Jugend CAC VDH und Jugend CAC DZRR erhielt. Das er in seiner Klasse als einziger die Formwertnote V erhielt, machte die ohnehin große Freude noch etwas größer.....

Ich bin schon groß und was willst du werden ???

Heute war ganz schön was los bei uns. Insgesamt 15 Ridgebacks bevöl-kerten unseren Garten. Züchtermama Britta kam mit den Bakiris zu Besuch. Während 4 Große ziemlich schnell in die Gänge kamen und sich ordentlich austobten, erkundeten 11 Kleine anfangs noch etwas zaghaft aber bald schon sehr neugierig das neue Terrain. Im Gegensatz zu Khaya, die bei so viel Gewusel schnell das Weite suchte, zeigte sich Cuba freundlich und beäugte die kleinen Halbgeschwistern neugierig....

 

Landessiegerschau West 28.03.2010

Na also, geht doch!

 

Das Zahnmalheur wurde glücklicherweise nur achselzuckend mit einem "Das kann passieren!" kommentiert. Cuba war gut in Form und wurde auf der sehr enstpannten und angenehmen Ausstellung von Herrn Dr. Schock mit einem V2 bewertet. 

 

Auch der Richterbericht hat mich von einem Ohr zum anderen strahlen lassen:

 

"Schere korrekt, dkl.-rotweizenfarbener ansprechender Rüde von vorzgl. Gesamterscheinung, kräftiger Kopf zum Körper passend, dunkle, sehr gut eingesetzte Augen, leicht gebogener Nasenrücken, sehr schöne Front, vorzgl. Knochenstärke, sehr schöne Vorbrust, geschlossene Pfoten, sehr schöne obere Linie, guter Rutensitz und -haltung, bemuskelte Hinterhand ausreichend gewinkelt, in der Bewegung kraftvoll mit sehr gutem Schub aus der Hinterhand."

 

Das hört bzw. liest man doch gerne :))

Hätte er mich doch gefragt, dann hätte ich ihm gesagt, dass Steine härter sind als Zähne…

Aber er hat mich nicht gefragt…und so wurden heute zwei frakturierte Schneidezähne I1 OK bds. (101 + 102) diagnostiziert. Glücklicherweise sind die Zahnwurzeln unverletzt, so dass die Zähne nicht gezogen werden müssen und mit einer Wurzelkanalbehandlung die ganze Geschichte dann doch „relativ glimpflich“  über die Bühne gehen kann.

Cuba hat die Narkose und den Eingriff gut überstanden, ist noch ein wenig „nachdenklich“ aber ansonsten fit. Richtig durchatmen kann ich aber erst, wenn die provisorischen Einlagen in sechs Wochen ersetzt werden und die Behandlung dann abgeschlossen ist.

Rheinberg, 27.02.2010

"Take it easy"

 

Den Spruch fand ich abends in meinem chinesischem Glückskeks, und das machen wir auch.

Es lief es nicht wirklich rund, es war irgendwie nicht Cubas Tag und auch nicht sein Richter ... ;)) Die 4 auf dem Foto stand nur "zufällig" da, Cuba wurde von Herrn Spörr mit einem unplatzierten sg beurteilt.

Ruhrpottschau 2010, 20./21.02.2010

Was für ein Wochenende....


Am Samstag gewinnt Cuba seine Klasse! Er wird von Herrn Hiddes (NL) mit einem V1 bewertet und erhält das Jugend CAC VDH und Jugend CAC DZRR. Das er auch noch bester Junghund der gesamten Schau wird, macht den Tag perfekt!

 

 

Auch der nächste Tag verläuft super. Cuba erläuft sich unter Herrn De Wilde (B) ein V2, Res. JCAC VDH/ Res. JCAC DZRR.

 

Dafür opfert man doch gerne das Ausschlafen am Wochenende.....